Mein erster Freifunkrouter

freifunk netschon seit einiger Zeit beobachte ich die Aktivitäten der  Freifunker: Die Idee hat mich fasziniert: Ein öffentliches, von Bürgern organisiertes, freies WLAN, das sowohl Internet, als auch eigene Dienste anbietet. Das Ziel ist es, ein flächendeckendes WLAN zu erreichen, so dass überall für jeden, der es nutzen möchte, freies Internet zur Verfügung steht.

P1030032Leider hatte ich es bisher nie geschafft mich intensiv mit dem Thema zu beschäftigen, oder einmal ein Treffen der Freifunker zu besuchen. Bei einem Treffen in München habe ich auch einige Freifunker kennen gelernt und es wurden Router zum Preis von 20 Euro angeboten. Nach mehreren Gesprächen war mir klar: „Klaus, das probierst du aus, das kann doch nicht so schwer sein.“ Um ca. 18:30 Uhr war ich daheim. Sofort nach dem Abendessen wurde der Router ausgepackt, die Freifunk-Software geladen, der Router geflasht und eingerichtet. Um ca. 20 Uhr war der Router online.

Ein „TOLLes“ Bürgerprojekt für Bürger von Bürgern. Genau das richtige für die Bürgerwerkstatt-Schrobenhausen. Ich würde mich freuen, wenn sich nun mehr Menschen, Geschäfte oder Gastronomen beteiligen würden.

Mehr Info´s:
Was ist Freifunk? Klick hier……
FAQ zu Freifunk. Klick hier…..

Ihr wollt auch Freifunker werden? Meldet euch einfach bei uns, gemeinsam bekommen wir das hin.

Freifunk-Knoten im Schrobenhausenener Land

Vollbildanzeige

Dieser Beitrag wurde unter Bürgerbeteiligung, Freifunk, Internet, Schrobenhausen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar